Kernkompetenzen und Forschungsbereiche

Das Institut für Elektroprozesstechnik ist nicht nur bestrebt Grundlagenforschung zu betreiben. Vielmehr zeigen zahlreiche Projekte eine Verschmelzung unseres wissenschaftlichen Know-Hows mit industriellen Fragestellungen. Deshalb hoffen wir auch in Zukunft, unsere Expertise auf den Arbeitsgebieten „Thermische Prozesse und elektromagnetische Materialbeeinflussung“ und „Magnetofluiddynamische Prozesse und ressourcenschonende Energienutzung“ mit den Interessen der Industrie verbinden zu können.

Das Institut für Elektroprozesstechnik ist nicht nur bestrebt Grundlagenforschung zu betreiben. Vielmehr zeigen zahlreiche Projekte eine Verschmelzung unseres wissenschaftlichen Know-Hows mit industriellen Fragestellungen. Deshalb hoffen wir auch in Zukunft, unsere Expertise auf den Arbeitsgebieten „Thermische Prozesse und elektromagnetische Materialbeeinflussung“ und „Magnetofluiddynamische Prozesse und ressourcenschonende Energienutzung“ mit den Interessen der Industrie verbinden zu können.

  • Durchführung von öffentlich geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Bearbeitung von Aufträgen aus der Industrie und Energiewirtschaft
  • Gutachter- und Beratungstätigkeit bei elektrothermischen und wärmetechnischen Problemen

auf folgenden Gebieten:

  • Induktives Erwärmen und Schmelzen
  • Elektromagnetische Prozessierung
  • Elektromagnetische Materialbeeinflussung
  • Magnetofluiddynamische Prozesse
  • Hochtemperaturschmelzen
  • Kristallzüchtung
  • Induktive Querfelderwärmung
  • Kaltwand-Induktions-Tiegelofen
  • Skullmelter
  • Ressourcenschonende Energienutzung
  • Energiemanagement
  • Infrarotthermografie
  • Strömungsmesstechnik
  • Temperatur- und Wärmestrom-Messtechnik