Lehre
Studien- & Abschlussarbeiten

Studien- und Abschlussarbeiten

Sind Sie auf der Suche nach einem Thema für eine Abschlussarbeit? Wir bieten verschiedene Themen aus vielen Bereichen der Elektroprozesstechnik an. Wenn Sie eigene Vorschläge haben, wenden Sie sich gerne an einen unserer Mitarbeiter. Prinzipiell kann jedes Thema im Umfang angepasst werden, sodass es für eine Bachelor-, Master- oder Studienarbeit passend ist.

THEMEN

  • Nichtlineare Materialeigenschaften
    • Implementierung von nichtlinearen Materialeigenschaften in numerische Berechnungsmodelle für Querfelderwärmungsanalgen
    • Konzeptentwicklung, numerische Simulation, BEM, Programmierung, Labortechnische Überprüfung der Simulationsergebnisse, Parameterstudien

    Themengebiet: Induktives Erwärmen

    Stichworte: Konzeptentwicklung, numerische Simulation, BEM, Programmierung, Labortechnische Überprüfung der Simulationsergebnisse, Parameterstudien

    Hintergrundinfo: Für numerische Berechungen von induktiven Querfelderwärmungsanlagen wird am Institut das Simulationspaket HIHTEC eingesetzt, welches eine Eigenentwicklung ist. Das auf der Boundaryelementmethode basierende Berechnungsprogramm ist modulartig aufgebaut und liefert sehr gute Ergebnisse.
    Die hohen Anforderungen an die Genauigkeit der Berechnungsergebnisse, die im Prozentbereich liegen, machen es nun nötig nichtlineare Materialeigenschaften zu berücksichtigen. 

    Aufgabenstellung: Im Rahmen der Arbeit sollen nichtlineare Materialeigenschaften in das vorhandene Simulationspaket HIHTEC implementiert werden. Hierzu gehört zunächst die Entwicklung eines Konzeptes. Darauf aufbauend soll dann die Umsetzung mit der Programmiersprache Delphi erfolgen. Nachdem die Simulationsergebnisse unter anderm durch Messungen an einer Laboranlage verifiziert wurden, soll schließlich eine Parameterstudie durchgeführt werden.

  • Infrarot-Thermografie

    Infrarot, Thermografie, Wärmestrahlung, Temperaturmessung

    Themengebiet: Messung thermischer Größen

    Stichworte: Infrarot, Thermografie, Wärmestrahlung, Temperaturmessung

    Hintergrundinfo: Ein leistungsfähiges Echtzeit-Thermografiesystem wird am Institut für Elektrothermische Prozesstechnik zur berührungslosen Erfassung von Temperaturverteilungen an unterschiedlichen Oberflächen eingesetzt. Die Messergebnisse sind diversen, teilweise störenden, Einflüssen unterworfen. Deshalb ist für die Gewährleistung präziser Temperaturangaben sowohl die Kenntnis der Leistungsgrenzen des Systems als auch eine umfangreiche Auswertung der Messergebnisse erforderlich.

    Aufgabenstellung: Zwei Arbeiten werden zu dem Themengebiet angeboten:

    Überprüfung und präzise Festlegung der Leistungsgrenzen des Thermografiesystems im praktischen Messbetrieb.

    Erweiterung der Messdatenauswertung des Thermografiesystems durch die Entwicklung praxisgerechter Verfahren zur rechnergestützten Auswertung der erfassten und gespeicherten Temperaturdaten.

    Leitung und Ansprechpartner der Abschlussarbeit

  • Messtechnische Erfassung von Wärmeströmen

    Wärmestrom, u-Wert (vormals: k-Wert), Wärmestromfühler

    Themengebiet: Messung thermischer Größen

    Stichworte: Wärmestrom, u-Wert (vormals: k-Wert), Wärmestromfühler

    Hintergrundinfo: Zur Quantisierung von Wärmedurchgangsverlusten an Trennwänden, wie z.B. an Hauswänden, Erwärmungsanlagen usw., werden sogenannte Wärmestromfühler verwendet. Das Arbeitsprinzip derartiger Fühler basiert unter anderem auf der Hilfswandmethode, wobei ein Messfühler in den Wärmeübergang eingebracht wird. Anhand der bekannten thermischen Eigenschaften des Fühlers und der thermoelektrisch gemessenen Temperaturdifferenz über dem Messwiderstand kann die Dichte des Verlustwärmestroms bestimmt werden.

    Aufgabenstellung: Vier Arbeiten zu dem Themengebiet werden angeboten:

    Messtechnische Untersuchung der Systemgenauigkeit einer vorhandenen Kalibrieranlage für Wärmestromfühler sowie deren Verbesserung.

    Entwicklung eines Verfahrens zur Bestimmung der Wärmedurchgangskenngrößen aufgrund eines geänderten Messprinzips.

    Entwicklung und programmtechnische Umsetzung von Algorithmen zur rechnergestützten Auswertung der zeitabhängigen Messdaten von Temperatur und Wärmestromdichte

    Entwicklung von Wärmestromfühlern für Temperaturbereiche über 250 C.

    Leitung und Ansprechpartner der Abschlussarbeit

  • Weiterentwicklung von Laborversuchen
    • Anpassung und Abstimmung neuer Messsysteme, Konzeption und Ausarbeitung einer neuen Versuchsdurchführung
  • Temperaturverteilung in indirekt beheizten Kammeröfen
    • Temperaturverteilung in indirekt beheizten Kammeröfen
    • Numerische und experimentelle Untersuchungen, dreidimensionale instationäre Temperaturverteilung, Weiterentwicklung eines Berechnungsprogramms, Temperaturmessung 
  • Energiebedarf
    • Energiebedarf und C02-Emmissionen industrieller Prozesswärmeverfahren
    • Recherche, Analyse und Bewertung von Energiekennzahlen, z.B. für Giessereien oder Schmieden, Bewertung konkurrierender Verfahren, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Industrielles Energiemanagement

    Energiemanagement, Energiefluss, Energieeinsparung, Betriebsüberwachung

    Themengebiet: Energiemanagement

    Stichworte: Energiemanagement, Energiefluss, Energieeinsparung, Betriebsüberwachung

    Hintergrundinfo: In vielen Industriebetrieben besteht ein Bedarf an der Zuordnung von Energieeinsatz und Produktionsergebnis.

    Durch die historische Entwicklung der Firmenstandorte ist häufig eine schwer durchschaubare Struktur der betrieblichen Energieverteilung entstanden.

    Am Institut für Elektrothermische Prozesstechnik werden, in Anlehnung an eine bewährte automatische Betriebs- überwachung, systematische Verfahren zur Entflechtung und Auswertung dieser Energieflüsse entwickelt.

    Aufgabenstellung: Zwei Arbeiten werden zu dem Themengebiet angeboten:

    • Entwicklung grundlegender Verfahren, die eine Erstellung übersichtlicher Energieflussdiagramme ermöglichen, womit wiederum, die Zuordnung von Energiebedarf und Produktionsergebnis zugelassen wird.
    • Entwicklung eines PC-Programms zur laufenden Archivierung, Darstellung und Auswertung der entsprechenden Energieflüsse für die Beurteilung von Kostenstrukturen und Einsparpotentialen.

    Leitung und Ansprechpartner der Abschlussarbeit

  • Fernüberwachung betriebstechnischer Anlagen

    Gebäudetechnik, Betriebsüberwachung, Energiemanagement, Modellbildung, Energiekennzahlen

    Themengebiet: Energiemanagment

    Stichworte: Gebäudetechnik, Betriebsüberwachung, Energiemanagement, Modellbildung, Energiekennzahlen

    Hintergrundinfo: Am Institut für Elektrotprozesstechnik wird ein zentrales System zur automatischen Fernüberwachung betriebstechnischer Anlagen betrieben. Hierbei erfolgt sowohl eine Erfassung von Verbrauchsgrößen wie Gas, Wasser, elektrischer Energie usw. als auch die Messung von diversen anderen Größen wie z.B. Aggregatlaufzeiten und Temperaturen. Anhand der Messwerte sollen unwirtschaftliche Betriebszustände durch intelligente Auswertungsalgorithmen erkannt werden.

    Aufgabenstellung: Drei Arbeiten werden zu dem Themengebiet angeboten:

    • Entwicklung eines netzwerkfähigen PC-Programms unter MS-Windows zur automatischen Decodierung, Überprüfung, Ergänzung und Archivierung der erfassten Messdaten.
    • Weiterentwicklung / Ergänzung von Algorithmen, die eine effiziente automatische rechnergestützte Auswertung der archivierten Messdaten erlauben.
    • Entwicklung numerischer Modelle, die eine zuverlässige Prognose der Energieverbrauchswerte unter Berücksichtigung von Gebäudedaten, Nutzungsprofilen, Installationen usw. ermöglichen.

    Leitung und Ansprechpartner der Abschlussarbeit


STUDIEN- UND ABSCHLUSSARBEITEN IM AUSLAND

Mit unseren Auslandskooperationen können Sie Ihre Studien- oder Abschlussarbeit auch im Ausland schreiben.